Hochzeitstorte

Hochzeitstorte für zwei ganz besondere Menschen

Ersteinmal möchte ich mich für das Bild entschuldigen, aber wenn man mit einer so wunderschönen Torte beschäftigt ist, denkt man leider nicht an einen Starfotografen, obwohl sie es verdient hätte.

 

Ich habe alles in allem 4 Tage an diesem Werk gearbeitet, ausgenommen die Rosen, die habe ich schon ein paar Tage früher vorbereitet.

Ich habe für diese Torte 12 Böden gebacken, insgesamt 48 Eier, 2 Kilo Mehl und 1 Kilo Zucker verarbeitet.

Dann kamen noch für die Füllungen, die natürlich in jeder Etage unterschiedlich war, einiges an Zutaten verbraucht.

Es waren in etwa 1.5 kg Butter, nochmals 18 Eier, 1 kg Mascarpone, 1kg Quark, 1,8 kg Kuvertüre, 1.8 kg Sahne und diverse Zutaten, wie 1 kg Erdbeeren für die Erdbeermousse, 0,5 kg Himbeeren, sowie ein Glas Nutella und Vanilleextrakt.

So entstand eine Etage mit Erdbeermousse und Erdbeermasquarponecreme,

eine andere Etage mit Himbeermousse und Himbeermasqarponecreme,

dann eine nur mit Schokoladencreme italienische Art

und die letzte eine Vanillecreme französische Art.

 

Die Torten wurden so vorbereitet, dass ich sie einzeln transportieren konnte und vor Ort nur noch zusammensetzen brauchte.

Wie immer bin ich mega aufgeregt, ob alles zusammen passt und keine Unebenheiten vorhanden sind, die eventuell noch bearbeitet werden müssen.

Zum Glück lief alles glatt und ich war am nächsten Tag dabei, als das Brautpaar die Torte bekam. Was soll ich sagen, der Blick der Beiden war der Lohn meiner Arbeit, es war einfach nur schön.